Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Hochrhein

BUND-Fördererwerbung im Kreis Lörrach und im Kreis Waldshut-Tiengen

Das Team für Lörrach mit dem Vorstand

Eine "Fördereroffensive" startet der Kreisverband Lörrach des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ab dem 30. Juli in Lörrach und den übrigen Kreisgemeinden. Im Kreis Waldshut Tiengen beginnt diese ab dem 27. August. Ziel ist es, in den beiden Landkreisen neue Mitglieder und Förderer zu gewinnen. Ein Team von Studierenden aus ganz Deutschland wird zu diesem Zweck Bürgerinnen und Bürger an der Haustüre ansprechen und diese für ein Engagement für den BUND zu gewinnen.

„Bei der Mitglieder- und Fördererwerbung setzen wir ganz bewusst auf professionelle Hilfe", betont Markus Wursthorn, langjähriges aktives Mitglied des BUND im Kreis Lörrach. "Unsere ehrenamtlichen Aktiven bringen enormen Einsatz für den Erhalt der Natur - für gezielte Mitgliederwerbung bleibt da keine Zeit." Um die finanzielle Unabhängigkeit des BUND für die Zukunft zu sichern aber auch um neue Aktive für unsere BUND-Gruppen zu gewinnen, arbeitet der BUND deshalb schon seit vielen Jahren mit der Firma Wesser zusammen. "Dieser Partner stellt für uns Teams von Studierenden zusammen, die innerhalb kurzer Zeit viel für uns erreichen und für sich damit Geld fürs Studium verdienen", erläutert Wursthorn.

Die BUND-Aktiven vor Ort arbeiten in sieben aktiven BUND-Gruppen zusammen. Sie engagieren sich für die Erhaltung und Pflege wertvoller Lebensräume, betreuen Kindergruppen, arbeiten in Initiativen mit und geben bei wichtigen politischen Vorhaben wie das neue Biosphärengebiet, die A 98-Trassenführung, Deponien in den Kreisgemeinden oder Eingriffe in die Natur gemeinsam Stellungnahmen ab. "Es mangelt nicht an Themen, wir wünschen uns noch mehr starke Schultern, um die Aufgaben des BUND als Anwalt von Umwelt und Natur gemeinsam noch besser ausfüllen zu können", kommentiert Wursthorn.

Rückfragen zur Fördererwerbung des BUND beantwortet

- BUND Regionalgeschäftstelle (Kontakt siehe links)

- BUND Regionalvorstand Markus Wursthorn unter Mobilnummer 0162-2909802

- BUND Regionalvorstand Lüder Rosenhaagen unter Telefonnummer 07763 3192

 

 

Kontakt

Ulrich Faigle

Regionalgeschäftsführer
Hebelstr. 23a 79618 Rheinfelden E-Mail schreiben Tel.: 07623 62870 Mobil: 0160-4933925

BUND-Bestellkorb